Die Inanspruchnahme der Hebammenleistungen werden nach der Hebammengebührenverordnung des jeweiligen Bundeslandes geregelt.

Die Abrechnung erfolgt mit den gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Die anfallenden Kosten für den Partner beim Geburtsvorbereitungskurs werden nicht von den Kassen übernommen.